Patatera

Wurstspezialität mit Kartoffeln und Kürbis

Die Patatera ist eine Wurstspezialität aus Cáceres und der restlichen Extremadura und wird aus dem Wangenfleisch des Iberico-Schweins, gekochten und gesalzenen Kartoffeln, geräuchertem Paprikapulver (Pimentón de la Vera), Knoblauch und Gewürzen hergestellt. Sie wird in einem Trockenraum gereift und ist auch unter dem Namen „Chorizo patatero“ (Kartoffelchorizo) bekannt.

Wie viele andere Speisen entstand die Patatera aus der Not heraus: Wenn Fleisch knapp war, wurde es mit Kartoffeln vermischt. Die Verwendung von Kartoffeln und Kürbissen im Falle der Kürbis-Patatera hat einen milderen Geschmack zur Folge und macht die Wurst streichfähig - eine Besonderheit dieser Wurstspezialität.

Zur Herstellung verwendet man Iberico-Schweinefleisch und Kartoffelpüree. Folgende Zutaten werden benötigt: 50 % Kartoffeln, 40 % Iberico-Schweinefett, 10 % mageres Schweinefleisch, Salz, Knoblauch und Paprikagewürz (Pimentón de La Vera). Für die Zubereitung werden die Kartoffeln gekocht, zerkleinert und mit den restlichen Zutaten vermischt.

Äußerlich ähnelt die Wurst einem Chorizo. Im Gegensatz zu diesem kann die Patatera aufgrund ihrer weicheren Konsistenz jedoch in Scheiben serviert oder auf Brot gestrichen werden, oder mit ein wenig Honig beträufelt als Vorspeise oder Snack zwischendurch verspeist werden. Die Würste werden üblicherweise in Ringform oder als Kette aneinandergereiht.

In der gesamten Provinz ist die Patatera auf zahlreichen Festen vertreten, bei denen die Veranstalter oder gar der Gemeinderat zur Verkostung von Patatera einladen, wie etwa am „Día de los Caballos“ (Pferdetag) in Ceclavín.

In Malpartida de Cáceres spielt die Patatera bei den örtlichen Karnevalsfeierlichkeiten sogar die Hauptrolle. Es handelt sich um die sogenannte Fiesta de la Pedida de la Patatera, ein Fest, das bereits seit dem 19. Jahrhundert gefeiert wird. 

Da es sich um eine sehr populäre Spezialität handelt, wurde die Patatera bald zum wesentlichen Bestandteil der Tradition der sogenannten Quintos. Dabei zogen junge Männer, die ihren Militärdienst antreten, am Karnevalsdienstag durch die Straßen und baten um Lebensmittel für die bevorstehende Fastenzeit.

Die Bewohner schenkten ihnen daraufhin die billigste Wurst, die sie im Haus hatten – die Patatera. So entstand die Tradition und das Fest der „Pedida de la Patatera“, das im Jahr 1986 wiederbelebt wurde und jedes Jahr mehr Einwohner und Touristen anzieht. Sie versammeln sich auf der Plaza Mayor und den umliegenden Straßen.

Das Besondere an diesem Fest ist die Tatsache, dass der Karneval tagsüber gefeiert wird. Ebenfalls interessant sind die Entwicklung des Fests im Laufe der Jahre und insbesondere die Vermischung der Generationen, da Jung wie Alt gleichermaßen an den Feierlichkeiten teilnehmen.

In pictures

Alt

If you like Patatera you will like this too...

Alt

Tomaten

Rund um die Kleinstadt Miajadas im Süden der Provinz Cáceres werden vor allem Tomaten und Reis auf bewässerten Feldern angebaut. Tomaten sind wirtschaftlich von größter Bedeutung für den Ort, da...

Alt

Reis

Extremadura ist einer der bedeutendsten Reiserzeuger des Landes. Spanische Spitzenregion in der Reisproduktion ist Andalusien, während Extremadura mit 25 000 Hektar Anbaufläche den zweiten Platz...

Alt

Konfitüren und Marmeladen

Hausgemachte oder handwerklich hergestellte Fruchtaufstriche sind ein hochwertiges Produkt, da sie mit viel Liebe nach traditionellen Methoden hergestellt werden. Im Obstanbau und in der...

Alt

Liköre

Extremadura exportiert jährlich nicht nur mehrere Millionen Kilo Kirschen – im Jahr 1989 entwickelte der Verband der Landkooperativen des Jerte-Tals ein Destillationsverfahren, das heutzutage als...

More things you can find in Cáceres

Alt

Feste von touristischem Interesse

In der Provinz Cáceres gibt es ein Fest von Internationalem Touristischen Interesse und zwei Feierlichkeiten von Nationalem Touristischen Interesse. Ersteres ist besonders beeindruckend: die...

Alt

Kunsthandwerk

Cáceres ist Geschichte, Kultur, Kunst und Natur… geprägt von den Menschen, die diesem Landstrich seinen Charakter verliehen haben und die über Jahrhunderte ihre Bräuche und Traditionen lebendig...

Alt

Das Historische Ensemble von Cáceres

Am 21. Januar 1949 wurde Cáceres per Königlichem Dekret offiziell zum geschützten Kulturgut erklärt, und 1986 wurde die Altstadt von Cáceres von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes...

Alt

Die Altstadt von Cáceres

Die Topografie hatte großen Einfluss auf die Entwicklung von Cáceres, da die Stadt in einer hügeligen Landschaft zwischen der Sierra de la Mosca und der Sierrilla gelegen ist, auf einem Grund von...

Servicios turisticos

On Instagram... #instacaceres