Kalbfleisch aus Extremadura

Einheimische Rassen

Die Rinderzucht spielt sich in der Extremadura auf der Dehesa ab, der typischen, von Eichenhainen geprägten, Weidelandschaft Südspaniens.

Folgende Rinderrassen fallen unter die geschützte geografische Angabe (I.G.P.) „Ternera de Extremadura“, die die gesamte Autonome Region umfasst: Retinta, Avileña-Negra Ibérica, Morucha und die Blanca Cacereña Berrenda in den Varianten Negro und Colorado sowie ihre Kreuzungen untereinander.

Die Rasse Blanca Cacereña stand Mitte der Siebzigerjahre des vergangenen Jahrhunderts kurz vor dem Aussterben. Aus dieser und verschiedenen Kreuzungen mit Tieren des Zweiges Capa Negra ging die Variante Barroso Extremeño hervor.

Die Tiere werden von ihrer Geburt an sorgfältig umsorgt. Kälbchen werden bis zum fünften Monat gesäugt und weiden danach für den Rest ihres Lebens auf der Dehesa. Zusatzfutter erhalten sie ausschließlich, wenn die Weiden abgegrast sind. Dieses besteht, gemäß der Vorschrift des Kontrollrats der I.G.P., aus Heu, Stroh, verschiedenen Getreidesorten, Hülsenfrüchten und anderen faserhaltigen Futtermitteln.

Eine weitere Besonderheit der Tiere unter dem Schutz der I.G.P. „Ternera de Extremadura“ ist, dass sich die Rinder die Weidefläche mit Merinoschafen und Ibérico-Schweinen sowie mit zahlreichen Wildtieren teilen. Dies beweist einmal mehr, dass die Bewirtschaftung der Dehesas ein Musterbeispiel der Harmonie zwischen Mensch und Ökosystem darstellt – insbesondere jetzt, da Nachhaltigkeit und Naturschutz eine so wichtige Rolle spielen und zu Recht von der Gesellschaft gefordert werden.

Die I.G.P. zertifiziert, je nach Alter, drei Sorten von Schlachttieren:

Ternera (Kalb), mit einem Alter zwischen 7 und 12 Monaten und glänzendem, rosafarbenem Fleisch mit weißem Fett. Die Ernährung der Kälber besteht größtenteils aus Muttermilch, wobei eine Ergänzung mit vorab autorisierten Futtermitteln zulässig ist.

Añojo (Jährling), zwischen 12 und 16 Monaten, mit hellrotem bis purpurfarbenem Fleisch und weißem Fett.

Novillo (Jungvieh), zwischen 16 und 36 Monaten, mit kirschrotem Fleisch und gelblichem Fett.

All dies unter einer strikten Kontrolle vom Ursprung bis hin zur Etikettierung und der Zertifizierung des Produkts, wodurch die Herkunftsbezeichnung „I.G.P. Ternera de Extremadura“ ihrem Leitsatz gerecht wird: „De la dehesa, a la mesa“ („Von der Weide frisch auf den Tisch“).

Weather

Cáceres

21Jun

Despejado

13 ºC

29 ºC

22Jun

Nubes altas

15 ºC

32 ºC

23Jun

Poco nuboso

17 ºC

32 ºC

24Jun

Intervalos nubosos

17 ºC

30 ºC

25Jun

Intervalos nubosos

17 ºC

34 ºC

In pictures

AltAltAltAlt

If you like Kalbfleisch aus Extremadura you will like this too...

Alt

Blutwurst aus Guadalupe

Morcilla (Blutwurst) aus Guadalupe wird aus Schweinefleisch und Kohl zubereitet. Diese typische Wurstspezialität der Stadt Guadalupe gehört zu den Köstlichkeiten der Extremadura, die Sie auf jeden...

Alt

Patatera

Die Patatera ist eine Wurstspezialität aus Cáceres und der restlichen Extremadura und wird aus dem Wangenfleisch des Iberico-Schweins, gekochten und gesalzenen Kartoffeln, geräuchertem...

Alt

Süßwaren

Perrunillas, Marzipan, Bollas de Chicharrones, Roscas fritas, Floretas, Pestiños, Hornazos, Perrillos, Sapillos oder Repápalos con Leche, Roscas de Muégado … Cáceres blickt auf eine lange...

Alt

Pimentón de La Vera

Das Paprikagewürz Pimentón de la Vera hat in der Provinz Cáceres seit der Zeit von Kaiser Karl V. Tradition. Das berühmte Gewürz, das heutzutage von der Ursprungsbezeichnung „D.O.P. Pimentón de la...

More things you can find in Cáceres

Alt

Feste von touristischem Interesse

In der Provinz Cáceres gibt es ein Fest von Internationalem Touristischen Interesse und zwei Feierlichkeiten von Nationalem Touristischen Interesse. Ersteres ist besonders beeindruckend: die...

Alt

Kunsthandwerk

Cáceres ist Geschichte, Kultur, Kunst und Natur… geprägt von den Menschen, die diesem Landstrich seinen Charakter verliehen haben und die über Jahrhunderte ihre Bräuche und Traditionen lebendig...

Alt

Das Historische Ensemble von Cáceres

Am 21. Januar 1949 wurde Cáceres per Königlichem Dekret offiziell zum geschützten Kulturgut erklärt, und 1986 wurde die Altstadt von Cáceres von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes...

Alt

Die Altstadt von Cáceres

Die Topografie hatte großen Einfluss auf die Entwicklung von Cáceres, da die Stadt in einer hügeligen Landschaft zwischen der Sierra de la Mosca und der Sierrilla gelegen ist, auf einem Grund von...

Servicios turisticos

On Instagram... #instacaceres