Das Historische Ensemble von Coria

Ein Modellbeispiel des Städtebaus

Die historische Altstadt von Coria steht seit dem 25. Mai 1993 unter Denkmalschutz. Aus städtebaulicher Sicht hat Coria Vorbildcharakter in Extremadura.

Dieses historische Ensemble kam durch das Zusammenwirken verschiedener Kulturen zustande, die diesen Ort seit der Römerzeit bewohnten. Die Altstadt wird von einer vieleckigen Stadtmauer aus Quadersteinen umschlossen. Zur Zeit der Westgoten war Coria Bischofssitz und gehörte seit dem 15. Jh. zum Herrschaftsgebiet der Herzöge von Alba.

Die Ursprünge der Stadt reichen bis ins 7. Jh. v. Chr. zurück, als der Stamm der Vettonen hier die Siedlung Caura gründete.Nach der Unterwerfung der Extremadura durch Rom im 2. Jh. v. Chr. wurde das neue Caurium der römischen Provinz Lusitania zugeschlagen.Während der Reconquista, ab dem 8. Jahrhundert, war die Stadt mit dem inzwischen maurischen Namen „Madinat Qüriya“ ein strategischer Ort, der von Arabern und Christen hart umkämpft wurde, bis sie im Jahr 1213 schließlich von König Alfons IX. von León eingenommen wurde.

Ein Spaziergang durch die verschlungenen Gassen der Stadt führt den Besucher zu sehenswerten Gebäuden, darunter die Kathedrale Santa María de la Asunción aus dem 16. Jahrhundert, die auf den Überresten eines ehemaligen Gotteshause des Bistums Coria-Cáceres erbaut wurde; das Kathedralen-Museum, der Bischofspalast, die Burg aus dem 15. Jahrhundert, das königliche Gefängnis sowie die Klöster Madre de Dios und San Francisco aus dem 16. Jahrhundert.

Die Burg von Coria wurde zum schützenswerten Kulturgut erklärt. Sie ist der älteste erhaltene Zeitzeuge der Herrschaft der Herzöge. Der elegante Bergfried wurde von dem Architekten Juan Carrera im Auftrag des Herzogs von Alba errichtet. Der Wehrbau wurde auf den Grundmauern einer älteren Festung errichtet, die die Tempelritter im 12. Jh. erbaut hatten.

Vom Turm aus bietet sich eine atemberaubende Aussicht über die Stadt und die Flussauen des Alagón.

Weather

Coria

20Aug

Despejado

19 ºC

35 ºC

21Aug

Poco nuboso

21 ºC

36 ºC

22Aug

Poco nuboso

23 ºC

37 ºC

23Aug

Poco nuboso

23 ºC

38 ºC

24Aug

Despejado

21 ºC

37 ºC

Play

In pictures

AltAltAltAltAlt

If you like Das Historische Ensemble von Coria you will like this too...

Alt

Das Historische Ensemble von Valencia de Alcántara

Die Gemeinde Valencia de Alcántara liegt im Landkreis Sierra de San Pedro, im Westen der Provinz Cáceres an der Grenze zu Portugal.

Alt

Das Historische Ensemble von Guadalupe

Guadalupe ist für sein berühmtes Kloster bekannt, doch der Ort besitzt auch noch andere architektonische, kulturelle und städtebauliche Sehenswürdigkeiten, die ihm im Jahr 1943 die Anerkennung als...

Alt

Das Kloster El Palancar

In der Gemeinde Pedroso de Acím in der Provinz Cáceres liegt, ganz in der Nähe der Sierra de Cañaveral und der Täler der Flüsse Jerte und Alagón, das Kloster El Palancar.

Alt

Die römischen Ruinen von Cáparra

In der Provinz Cáceres sind zahlreiche Spuren ihrer römischen Blütezeit erhalten. Darunter sind vor allem die römischen Ruinen von Cáparra hervorzuheben, die im Landkreis Tierras de Granadilla im...

More things you can find in Valle del Alagón

Alt

Das Historische Ensemble von Galisteo

Das Dorf Galisteo liegt 90 Kilometer von Cáceres entfernt am Ufer des Río Jerte.

Alt

Die Kathedrale von Coria

Coria ist die bedeutendste Stadt im Nordwesten von Cáceres und ist für ihr wertvolles historisches Erbe, insbesondere für ihre Kathedrale, bekannt.

Servicios turisticos

On Instagram...