Die Kathedralen von Plasencia

Die Alte Kathedrale und die Neue Kathedrale

Der Gebäudekomplex, den wir heute bestaunen, besteht aus zwei Bauwerken: der Alten (Catedral Vieja) und der Neuen Kathedrale (Catedral Nueva).

Der Bau der Alten Kathedrale begann bereits im 13. Jahrhundert mit dem westlichen Tor, eine dreischiffige Kirche im Stil der kastilischen Romanik. Besondere Aufmerksamkeit verdient der Kapitelsaal (Capilla de San Pablo) mit seinem quadratischen Grundriss und dem 16-wangigen Klostergewölbe.

Außen ist besonders der kegelförmige, mit schuppenartigen Plättchen verzierte Tiburio hervorzuheben. Die Kuppel wird von einer gerillten Kugel gekrönt, was ihr den Spitznamen „Torre del Melón“ (Melonenturm“) beschert hat. Sie wurde im Jahr 1270 von Gil de Císlar erbaut und folgt dem Modell der Laternentürme oder byzantinischen Kuppeln, die wir auch in der Kathedrale von Salamanca vorfinden (Torre del Gallo) sowie in der Kathedrale von Zamora und der Stiftskirche von Toro.

Heute befindet sich in der ehemaligen Kirche das Kathedralen-Museum.

Der Bau der Neuen Kathedrale begann im 16. Jh. mit dem Chor. Die Hallenkirche besteht aus drei Schiffen und einem achteckigen Chor. Im Innenraum steht ein sehenswerter Hochaltar aus dem 17. Jahrhundert.

Die Skulpturen des Altars wurden vom kastilischen Meister Gregorio Fernández geschaffen. In den Verzierungen des Chorgestühls aus dem frühen 16. Jh. vermischen sich religiöse Motive mit profanen Darstellungen. Das riesige schmiedeeiserne Chorgitter im plateresken Stil ist ein Werk von Juan Bautista Celma.

Die Kathedrale besitzt zwei platereske Renaissance-Fassaden. Die Hauptfassade wurde im Jahr 1558 von Juan de Álava fertiggestellt – bis auf die Statuen, die bis heute fehlen. Die andere Fassade wird auf 1538 bis 1548 datiert und Diego de Siloé zugeschrieben.

Trotz mehrerer Versuche blieb diese Kirche aufgrund technischer und finanzieller Schwierigkeiten unvollendet.

Die Kathedrale wurde im Jahr 1931 zum Schützenswerten Kulturgut der Kategorie Baudenkmäler erklärt.

Weather

Plasencia

17May

Nubes altas

15 ºC

31 ºC

18May

Nubes altas

18 ºC

34 ºC

19May

Nubes altas

18 ºC

35 ºC

20May

Nubes altas

21 ºC

37 ºC

21May

Nubes altas

23 ºC

40 ºC

22May

Intervalos nubosos

22 ºC

40 ºC

In pictures

AltAltAltAltAltAltAlt

If you like Die Kathedralen von Plasencia you will like this too...

Alt

Das Historische Ensemble von Brozas

Die Ortschaft Brozas liegt im Landkreis Tajo-Salor-Almonte in den sogenannten „Tierras de Alcántara“. 

Alt

Das Historische Ensemble von Cáceres

Am 21. Januar 1949 wurde Cáceres per Königlichem Dekret offiziell zum geschützten Kulturgut erklärt, und 1986 wurde die Altstadt von Cáceres von der UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes...

Alt

Die römischen Überreste von Augustobriga

In Bohonal, im Nordosten der Provinz Cáceres, befinden sich die Überreste der ehemaligen Römerstadt Augustobriga, die später in Talavera la Vieja umbenannt wurde. 

Alt

Das Historische Ensemble von Coria

Die historische Altstadt von Coria steht seit dem 25. Mai 1993 unter Denkmalschutz. Aus städtebaulicher Sicht hat Coria Vorbildcharakter in Extremadura.

More things you can find in Plasencia

Alt

Das Historische Ensemble von Plasencia

Plasencia liegt im Norden der Provinz Cáceres. Die Stadt ist sozusagen das Tor zu den Landkreisen Ambroz, Jerte und La Vera. Dank ihrer strategischen Lage ist sie ein wichtiges Handelszentrum im...

Servicios turisticos

On Instagram...