Das Historische Ensemble von Cabezuela del Valle

Das Herz des Jerte-Tals

Die Gemeinde Cabezuela del Valle liegt zentral im Jerte-Tal. 

Der dreieckige Grundriss ihres historischen Ortskerns hebt sich von der linearen Struktur der übrigen Ortschaften im Tal ab. Cabezuela wurde im Mittelalter auf einem Hügel gegründet und breitete sich nach und nach über die Hänge hinab bis an den Rand des Flusses Jerte aus, der auf seinem Weg durch das Tal mehrere natürliche Schwimmbäder bildet, die sogenannten „Pozas“ Picaza und Pescarona.

Die malerische Altstadt von Cabezuela del Valle ist von steil ansteigenden Straßen und verschlungenen, schattigen Gassen (z.B. die Calleja de la Carcel oder das Portal Viejo) geprägt, ganz wie ein mittelalterliches Judenviertel. 

Die Hauptstraße des Ortes verläuft parallel zum Fluss. Sie besteht aus drei Abschnitten: Calle del Puente, Plaza Mayor (Marktplatz) und Calle del Hondón, an deren Ende sich ein kunstvoller Kreuzbogen erhebt. In dieser Straße befinden sich die schönsten Gebäude der Gemeinde. 

Auf dem Balkon des ehemaligen Rathauses steht in einer Nische die Skulptur von José María Muñoz, einem angesehenen Bürger von Cabezuela. Die weitläufigen Arkaden an einer der Seiten des Platzes ziehen die Aufmerksamkeit des Besuchers auf sich. 

Besondere Erwähnung verdient die Kirche San Miguel Arcángel, die auf dem Baugrund einer ehemaligen Synagoge errichtet wurde. Sie besitzt einen wunderschönen vergoldeten barocken Altaraufsatz. Diese hochwertige Holzschnitzerei wurde vom kastilischen Künstler Juan de Arenas angefertigt. 

Erwähnenswert sind außerdem die barocken Wallfahrtskirchen. Die bedeutendste, sowohl was ihren künstlerischen Wert als auch ihre Beliebtheit bei der Bevölkerung angeht, ist der Schutzheiligen des Ortes gewidmet, der Virgen de Peñas Albas. 

Nicht weit vom Ortskern von Cabezuela entfernt befinden sich die Ruinen des verlassenen Dorfes Vadillo. Im Kirschmuseum (Museo de la Cereza) erfährt der Besucher alles Wissenswerte über den Anbau dieser Obstsorte und das Kirschblütenfest. Auch das Schulmuseum und das Informationszentrum zur Wasserwirtschaft sind einen Besuch wert.

Der historische Ortskern von Cabezuela del Valle gehört zum kunsthistorischen Kulturerbe Spaniens.

Weather

Jerte

28Sep

Intervalos nubosos

13 ºC

25 ºC

29Sep

Poco nuboso

12 ºC

25 ºC

30Sep

Poco nuboso

14 ºC

25 ºC

1Oct

Muy nuboso

13 ºC

24 ºC

2Oct

Nuboso

11 ºC

23 ºC

Play

In pictures

AltAltAltAltAltAlt

If you like Das Historische Ensemble von Cabezuela del Valle you will like this too...

Alt

Die römischen Überreste von Augustobriga

In Bohonal, im Nordosten der Provinz Cáceres, befinden sich die Überreste der ehemaligen Römerstadt Augustobriga, die später in Talavera la Vieja umbenannt wurde. 

Alt

Das Historische Ensemble von Robledillo de Gata

Die Gemeinde Robledillo de Gata gehört zum Landkreis Sierra de Gata. Der historische Ortskern gehört zu den besterhaltenen Beispielen volkstümlicher Architektur in der Provinz Cáceres.

Alt

Das Kloster El Palancar

In der Gemeinde Pedroso de Acím in der Provinz Cáceres liegt, ganz in der Nähe der Sierra de Cañaveral und der Täler der Flüsse Jerte und Alagón, das Kloster El Palancar.

Alt

Die Römerbrücke von Alcántara

Die Brücke von Alcántara wurde zwischen 104 und 106 n. Chr. von den Römern erbaut. Im Jahr 1924 wurde sie offiziell zum geschützten Kulturgut ernannt.

More things you can find in Valle del Jerte

Servicios turisticos

On Instagram...